Reaktionsdreiecksüberholung Alfa Romeo 105

Das Reaktionsdreieck übernimmt die Führung der Hinterachse in Längsrichtung. Grundsätzlich sollte diese wichtige Funktion eines Fahrwerks präzise und unauffällig ihren Dienst erledigen. Leider beinhaltet die originale Variante aus dem Hause Alfa Romeo aber eine Anlegescheibe aus Gummi, welche die eigentliche Positionierung des Dreiecks unter dem Fahrzeug übernimmt - man erkennt aber auf den ersten Blick, daß diese Konstruktion nicht von langer Dauer sein wird, da das komplette Fahrzeuggewicht in Kurven besagte originale Gummischeibe sehr schnell zerreibt. 

Aus diesem Grunde haben wir eine Lagerung aus Teflon entwickelt, wo die beiden Anlegescheiben aus Teflon in 5mm Stärke bestehen. Sie garantieren eine genaue Führung in Längsrichtung und sind weitestgehend verschleißfrei.

Montage

Die Montage unter dem Fahrzeug sollte mittels der Distanzscheiben in verschiedener Stärke so erfolgen, daß das Dreieck kein Spiel hat und die Position der Achse mittig zur Längsachse der Karosse verläuft. Dies kann man mit Hilfe eines Senkbleis am Radlauf kontrollieren. Empfohlen wird auch die Verwendung von verstärkten Kegelgummis (PowerFlex), welche die Verbindung des Dreiecks zur Achse übernehmen.

Gleitsteinachse

Die Gleitsteinachse hatte die Aufgabe das Momentan-Zentrum um die Längsachse auf Höhe Achsmitte zu senken und damit das Fahrverhalten im Detail an der Hinterachse zu verbessern. Diese Version ist bestimmt nur auf der Rennstrecke zu verwenden, da die beiden Gleitsteine bis tief unter das Differential ragen und beim ersten Überfahren eines Bordsteins die Fahrt zu Ende wäre...