Trockeneisstrahlen

Das Trockeneisstrahlen ist die aktuellste Methode, den Fahrzeugboden von Unterbodenschutz und Verunreinigungen aller Art zu befreien.

Ebenso können technische Komponenten wie Motor, Getriebe, Vergaser, Innenraum, Felgen, ja sogar elektrische Komponenten wie Sicherungskästen und Kabelbäume auf absolut schonende Art und Weise gereinigt bzw. optisch perfekt aufbereitet werden.

Bei diesem Verfahren werden 0,3mm große Trockeneispellets mit hohem Druck auf das jeweilige Objekt gestrahlt, wobei das Trockeneis im Moment des Austritts aus der Düse eine Volumenvergrößerung von 700% erfährt und demnach zwei Komponenten freisetzt: zum einen wird die Oberfläche extrem gekühlt - was ein Verspröden der Verunreinigung zur Folge hat, und zum zweiten - durch die kurzfristige Volumenvergrößerung - die Oberfläche nachhaltig reinigt.

Danach verfliegt das Trockeneis und es bleibt lediglich der angefallene Schmutz am Boden liegen.

Unser Gerät vefügt aber noch über eine zweite Fähigkeit: sogenannten Abrasivzusatz während des Strahlvorgangs beizumischen.

Dies ermöglicht auch Kautschuk-Basierte Unterbodenschutzvarianten zu entfernen. Ebenso kann so mittels Soda, Glasperlen, oder Glasbruch auch entlackt, feingestrahlt oder flächig entrostet werden.

Wer schon einmal einen Fahrzeuginnenraum oder Motorraum zum lackieren vorbereitet hat, weiß welche Arbeit es bedeutet, diesen bis in die letzte Ecke zu schleifen bzw. zu entrosten. Eigentlich bis dato ein Ding der Unmöglichkeit, da es technisch kaum möglich ist, den Kantenrost nachhaltig zu beseitigen. In diesem Fall ist es mittels des jeweiligen Strahlguts jedoch auf einfache und halbwegs schnelle Art erledigt. Durch die Wahl des möglichst feinsten Strahlguts ist eine direkt im Anschluss folgende Grundierung mittels Epoxy-Lack perfekt möglich.

Beispiel Jeep Wrangler

Gezeigt wird hier am Beispiel eines Jeep Wrangler Bj. 2008 - welcher schon oft im Geländeeinsatz war - welches Ergebnis mit dem Eisstrahlen erreicht wird.

Eisstrahlen eines Porsche 968

Auch ein anschauliches Beispiel für die eigentliche Qualität des Eisstrahlens ist der hier gezeigte Porsche 968. Ziel war es, das Fahrzeug vernüftig zur Hohlraumversiegelung vorzubereiten und in dem Zuge alle Technik optisch aufzubereiten. Dies ist in Anbetracht des Werterhalts natürlich auch ratsam und - einfach lecker anzusehen.

 

Entfernen von Unterbodenschutz

Am Beispiel von Innenkotflügeln eines Toyota LandCruisers kann deutlich das Entfernen von zentimeter-dickem Unterbodenschutz demonstriert werden.

Strahlen eines Motorraums

Hier ist ein Beispiel eines gestrahlten Motorraums eines Toyota LandCruiser. Nach der Grundierung ist er - bis auf die durchzuführenden Schweissarbeiten - bereit für den Lackierer.

Weitere Informationen zum Sandstrahlen finden Sie hier...

Trockeneisstrahlen eines Motorraums am Beispiel eines 1300er Bertones

Hier gut zu sehen, wie das Verfahren arbeitet - schonend und sauber.

...aber es ist wirklich harte Arbeit...

alfa-zentrale.de